Forum leopard-geckos.net - Das Leopardgecko Forum Foren-Übersicht
 Zur Homepage von leopard-geckos.net  •  FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Registrieren  •  Foto Album  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Gleich 2 Fragen auf einmal . Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Hanna26
Neuling


Anmeldungsdatum: 24.08.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.08.2018, 17:03 Nach oben

Hallo, ich bin neu hier im Forum und auch relativ neu in der Leo Haltung ... Ich habe mich zwar belesen und mir viele Bücher gekauft aber einige Fragen bleiben trotzdem offen . Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Also erstmal vorne weg , ich habe eine Gruppe übernommen (5 W , 1 M) das Terrarium ist knappe 3 Meter lang , Einrichtung Wärme ectr nach "Vorschrift" . Die Tiere sind nicht sehr gut genährt , bis auf ein Weibchen , wenn es Futter gibt kommen sie fast alle sofort angelaufen , ich weiß nicht ob das normal ist aber sie haben auch einen extremen , ich würde es jetzt Futterneid nennen. Lt Vorbesitzer hat er 2 Mal in der Woche gefüttert 🤔 lange rede kurzer Sinn , ein Weibchen frisst nicht , ist im allgemeinen sehr dünn , und wirkt durchsichtig .... Ich weiß nicht ob es irgendein mangel ist oder ob es tatsächlich die Farbe ist , sie wirkt aufjedenfall ausgeblichen , ist sehr scheu schläft so gut wie nur , auch nachts . Hat aber klare Augen und wenn sie muss ist sie auch sehr flott. Was genau kann ich denn tun damit sie frisst ? Ein anderes Weibchen sieht wirklich übel aus hat den Schwanz abgeworfen eine große Wunde hinter der Wurzel und ist sehr dünn . Ich vermute das ist durch den Stress und den Futterneid entstanden !!! Ich habe sie exakt so übernommen, das ist nicht bei mir passiert!!!! Ich habe sie separiert in einem extra Terra versorge die Wunde , sie ist absolut fit neugierig und frisst wie ein Scheunendrescher . Jetzt war meine Überlegung , sollte ich vll das ändere Weibchen das nicht frisst mit ihr zusammen separieren vll löst die Gruppe für sie zu viel Stress aus , vll wäre es besser wenn sie mehr Zeit zum fressen hätte ? Bin etwas ratlos , und Entschuldigung für den enorm langen Text . Lg Hanna
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sulpicia
PowerUser


Anmeldungsdatum: 04.04.2014
Beiträge: 551

BeitragVerfasst am: 24.08.2018, 20:28 Nach oben

Hallo,

du solltest erstmal Kotproben von den Tieren sammeln (auch von dem separierten) und diese beim Tierarzt auf Parasiten etc. untersuchen lassen.

Damit kannst du schonmal Krankheiten etc. ausschließen.

Das separierte Weibchen solltest du auf Zewa halten und ggf. auch beim Tierarzt einmal abchecken lassen, wenn du dir zu große Sorgen machst.
Da du das ganze ja frisch übernommen hast, würde ich dir das auch als erstes raten!

Was und wieviel fütterst du denn?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Hanna26
Neuling


Anmeldungsdatum: 24.08.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.08.2018, 21:44 Nach oben

Hallo , vielen Dank für die Antwort. Also das mit den kotproben habe ich gelesen und bin schon dabei . Ich füttere Grade jeden Abend wobei ich gelesen habe man soll " Fastentage" einlegen aber das ist auch etwas wo ich mir etwas unsicher bin da sie ja wie gesagt bis auf eine relativ dünn sind auch bzw gerade am Schwanz. Fütterungstechnisch biete ich abends verschiedenes an Mehlwürmer , Steppengrillen obstbrei und hatte jetzt auch Mal pinkies . Die Mehlwürner habe ich mit Mineralfutter bestreut (so wie es drauf steht ) sie hauen auch ziemlich gut rein bis auf die eine . Das Männchen nehme ich nach 2 Mehlwürmern und ein bis 2 grillen heraus und setzt es in eine Box weil es trotz verschiedener Futterstellen massiv auf die anderen losgeht, nach der "Hauptfütterung ist aber wieder alles easy . Nach 2 Stunden nehme ich (wenn noch etwas übrig ist ) alles heraus bis auf die grillen 😂 die sind aber meist am nächsten Morgen alle verputzt. Mir ist natürlich klar das da auf Dauer zu viel ist aber erstmal zum "aufbauen" okay? Um das verletzte Weibchen mache ich mir an sich keine Sorgen sie ist wirklich sehr fit, frisst gut und die Wunde ist nicht entzündet. Sie hat bis jetzt 3 Gramm zugelegt aber ohne den Schwanz ist das schwer zu beurteilen . Aber eine Frage wäre noch, entwickeln die Geckos einen grind über Wunden ? Da kein grind entsteht fällt es mir schwer zu beurteilen ob die Wunde heilt ....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sulpicia
PowerUser


Anmeldungsdatum: 04.04.2014
Beiträge: 551

BeitragVerfasst am: 29.08.2018, 09:44 Nach oben

Hallöchen,

also bei der Wundfrage kann ich dir leider so nicht helfen, da müsstest du dann zum Tierarzt mit.
Hatte ich noch nicht.

Am besten ist du fütterst Heuschrecken und Grillen.
Mehlwürmer sind halt sehr fettig und sollten auf Dauer definitiv nicht sein, aber du peppelst ja gerade...

Aber auch dafür gibt es extra Zeugs vom Tierarzt.
Wie viel wiegen deine Tiere denn?
Und wie alt sind sie?
Da du ja Männlein und weiblein hältst sollten die alle so mind. 50gr haben.
Zwecks Ei Ausbildung....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Gecko79
User


Anmeldungsdatum: 06.11.2016
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 31.08.2018, 22:01 Nach oben

Warum fütterst du Obstbrei? Normalerweise solltest du die Gruppe generell getrennt, bzw.in Quarantäne stecken. Dann hast du jedes Tier im Auge und kannst Kotproben einschicken, und kannst es besser zuordnen,wenn negative bzw. positive Ergebnisse kommen. Und noch zur Info auch wenn die Gruppe vorher super funktioniert hat, ist es nicht ungewöhnlich, daß bei einem Einzug in ein neues Terrarium auch Machtkämpfe ausgetragen werden.Und man Tiere, die Jahre miteinder ausgekommen sind, trennen muss.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Hanna26
Neuling


Anmeldungsdatum: 24.08.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 31.08.2018, 22:15 Nach oben

Hallo, weil ich gelesen habe das man diesen durchaus ab und an füttern kann. Seit dem die Tiere regelmäßig fütter bekommen kommt es auch zu keinen Streitereien mehr . Mittlerweile war ich bei einem Tierarzt der auf Reptilien spezialisiert ist. Es sind alle soweit gesund bis auf die Tatsache daß sie noch etwas zu dünn sind . Sie haben leichten wurmbefall und bekommen für 5 Tage jeden Tag einen Tropfen entwurmung. (Hatte gesammelte kotproben untersuchen lassen ) mit dem verletzten Weibchen habe ich alles richtig gemacht und soll so weiter machen . Das was ich füttere und zu welcher Zeit habe ich ihm auch gesagt und soll so weiter machen bis auf die Mehlwürmer da diese wohl wenig Nährstoffe enthalten. Der Vitamin und Mineralzusatz ist auch i. O so . Sie leben jetzt solange auf Zeitung bis zur erneuten kotabgabe (noch 4 Tage ) und wenn alles passt wieder normal .
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Gecko79
User


Anmeldungsdatum: 06.11.2016
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 21:04 Nach oben

Hast du sie jetzt getrennt? Wäre nicht verkehrt, dann hast du jedes Tier unter Kontrolle. Und Obstbrei wirklich nur a Futter wenn es vom Reptilienkundigen TA empfohlen wurde, und nicht, weil man es irgendwo gelten hat.

wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Impressum  •  Zur Homepage von leopard-geckos.net  •  Besucher seit 01.09.2004 Besucher seit 01.09.2004  
Powered by phpBB © 2001-2006 phpBB Group :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von www.phpbb.de